Manuelle Lymphdrainage

Beschreibung:
Die manuelle Lymphdrainage (ML) ist eine Form der physikalischen Therapien um die Transportkapazität des Lymphsystems zu steigern und den Abtransport des Ödems zu gewährleisten. Diese Therapie findet u.a. Anwendung bei Entstauungen von
- Lymphödemen
(bei Entfernung der Lymphknoten z.B. bei Tumoren)
- Lipolymphödemen
(häufig schmerzahfte Einlagerung im Fettgewebe)

- sowie nach einer OP durch kurzzeitige Veränderung des Lymphabflusses.

Das Wichtigste nach jeder Behandlung ist die Kompression. Diese verhindert das Zurücklaufen der Lymphflüssigkeit. Am besten ist ein nach Maß gemessener Kompressionsstrumpf.

Der genaue Behandlungsablauf richtet sich jeweils immer nach den individuellen Gegebenheiten des Patienten.

Ziel der Therapie:
Mit Hilfe der manuellen lymphdrainage werden z.B. häufig schmerzende Lipolymphödemen effektiv entstaut, sowie eine Förderung des Lymphabflusses erzeugt.


Wird von der Krankenkasse übernommen!