Craniosacrale Therapie

Beschreibung:
Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, welche sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Hierbei handelt es sich um ein manuelles Verfahren, bei welchem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels, des Nackens, des Zungenbeins, des Thorax, der Wirbelsäule, des Kreuzbeins, des Zwerchfells, des Pelvis und der Füße ausgeführt werden.

Der genaue Behandlungsablauf richtet sich jeweils immer nach den individuellen Gegebenheiten des Patienten.

Ziele der Therapie:
Normalisierung des Bewegungsapparates bei Bewegungseinschränkungen im Bereich der Wirbelsäule und Gelenken von Armen bzw. Beinen durch Dystrophysche Erkrankungen wie z.B. Rheuma.

Normalisierung der Organfunktionen nach Operationen oder bei Mobilitäs- und Motillitätsstörungen.

Bei Kindern und Jugendlichen kann die Cranio-Sacral-Therapie zudem auch angewendet werden um Legasthenie und Hyperaktivität zu behandeln.

Bei Depressionen und der Verarbeitung psychischer Traumata kann  die Cranio-Sacral-Therapie ebenfalls eingesetzt werden.

Im Zahnheilkundigen Bereich können Muskelentspannungen rund um das Kiefergelenk ausgeübt werden, um Bewegungseinschränkungen im Unter- und Oberkiefer zu behandeln

Wird von der Krankenkasse i.d.R. nicht übernommen!